400 JAHRE SHAKESPEARE

 

Shake Shakespeare

next generation

 

Collage 

von

Margaretha Neufeld

 

Vorstellung:

im

 

ATELIERTHEATER

 

am 25. Mai 2016

um 19:30 Uhr

Burggasse 71

1070  Wien

 

 

 

 

 

Telephone: +43 681 81963062
E-mail:

office@ateliertheater.net

 

 

 

http://ateliertheater.net/programm/

 

 

 

 

 

https://www.falter.at/location/26873/ateliertheater

 

 

 

 

 

 

Proben in der VHS - Ottakring

bei Voranmeldung öffentlich zugänglich

 

 

 

 

Tel/Fax: 92 31 300

wr.vorstadttheater@chello.at

 

 

 

Das Beste aus:

 

 

„Was ihr wollt“

 

„Maß für Maß“

 

„Wie es euch gefällt“

 

„Viel Lärm um nichts“

 

„Der Widerspenstigen Zähmung“

 

 

 

Es wirken mit:

 

Esra Karakas, Ronya Sel, Dilara Yilmaz,

 

Pelge Yilmaz, Mülkiye Kapan, Sirma Kapan

 

Agrin Bektas, Recep Bektas, David Jarju, Mladen Savic u.

 

Asmen Bektas

 

Choreographie: Petra Rotar 

 

Regieassistenz: Petra Rotar

 

Dramaturgie: Margaretha Neufeld

Technik: Johanna Prechtl

 

Ausstattung:

A R T   for   A R T

 

Regie:

Manfred Michalke

 

 

 

VÖGB - 400 Jahre Shakespeare - SHAKE SHAKESPEARE

 

Die nächsten Vorstellungstermine:

 

10.05.2016 um 19:00 Uhr öffentl.Probe in der VHS-Ottakring

25.05.2016 um 19:30 Uhr im Ateliertheater,1070 Wien

07.06.2016 öffentl. Probe im Rahmen der Bezirksfestwochen

um 19:00 Uhr in der VHS-Ottakring

11.06.2016 um 19:30 Uhr im Veranstaltungszentrum der

VHS-Simmering

18.06.2016 um 19:30 Uhr im Veranstaltungszentrum der

VHS-Favoriten

21.06.2016 um 19:30 Uhr im Veranstaltungszentrum der

VHS-Floridsdorf-Großfeldsiedlung

 

03.10. bis 08.10.2016

in der

KUNSTHALLE WIEN KARLSPLATZ

um 19;30 Uhr

 

14.10.2016 um 11:00 Uhr im Veranstaltungszentrum der

VHS -Donaustadt

 

 

 

Programm für die Lange Nacht der Kirchen am 10. Juni 2016

 

 

 

In der Zwinglikirche, Schweglerstraße 38 1150 Wien. Tel: 982 13 37

 

 

 

Astrid Lindgren – eine Collage

 

Collage Biographie Kriegstagebuch (1939-1945) und Pippi Langstrumpf19:00 - 20:00 Uhr

 

 

 

Lesung aus ihrem und Pippi Langstrumpfs Leben.

 

In ihren Tagebüchern berichtet Astrid Lindgren über die Schrecken des 2. Weltkriegs. Sie schreibt über Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. Themen, die heute genauso aktuell sind und unser Leben noch immer bestimmen. Sie erzählt auch von ihrem Familienleben und ihren ersten Schreibversuchen.

 

1944 schenkt sie ihrer Tochter das Manuskript von Pippi Langstrumpf.

 

 

 

Textauswahl und Zusammenstellung: Margaretha Neufeld.

 

 

 

Es lesen: Margaretha Neufeld* und Johanna Prechtl*

 

Ton: Frieda Kapsamer

 

 

 

*Ensemblemitglieder des WIENER VORSTADTTHEATER-integratives theater österreichs

 

Mit freundlicher Genehmigung: Verlag Friedrich Oetinger GmbH

Astrid Lindgren: Die Menschhiet hat den Verstand verloren

Tagebücher 1939 - 1945 Ullstein Buchverlag, Berlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Video:

 

 

 

Probenbericht

 

 ORF II - Heimat fremde Heimat


https://www.youtube.com/watch?v=3bErIANyQ2w&feature=youtu.be




 

 

Wiener Vielfalt 

 

http://www.wienervielfalt.at/shake-shakespeare-im-wiener-vorstadttheater/

 

 

 

 

 

 

 

 

Integrationswoche

 

 

 

 

 

Solidarität ÖGB

 

 

 

 

 

Bilder von der Preview aus dem Parlament

 

 

http://www.kulturpolitik.at/rueckblick-shake-shakespeare/parlament_181115_0060/

 

 

 

Mit Unterstützung des Integrationsbüros

der SPÖ Wien